hella open sieger

Von 15. bis 21. August 2016 fanden auf der Tennisanlage in Großpetersdorf bereits zum 14. Mal die TCG-HELLA-Open statt.
Dieses Turnier ist mit einem Preisgeld von 1500 Euro – gesponsert von der Firma Hella – dotiert und zieht nach wie vor nicht nur Tennisspieler aus dem Burgenland an. So auch heuer.
Mit neuem Modus konnten die Organisatoren über 30 Spieler nach Großpetersdorf locken. Vor allem der neue geschaffene Hobby-Bewerb (ITN von 5,00 bis 10,00) fand bei den Teilnehmern großen Anklang.
Im Hobby B-Finale konnte sich der Routinier aus Rechnitz, Damir Vidovic, in einem spannenden Finale gegen Alexander Neubauer vom TC Neuberg mit 6/1 und 7/5 durchsetzen.
Das Endspiel im Hobby A-Bewerb bestritten die beiden Großpetersdorfer Nico Pomper und Marcel Geicsnek. Das Spiel war von Anfang an von hoher Nervosität geprägt – ging es doch immerhin auch um ein Preisgeld von 200 Euro für den Sieger. Erst im 3. Satz zeigten die beiden tolles Tennis und letztendlich setzte sich der Youngstar Nico Pomper mit 7/6 5/7 und 6/1 durch.
Pro-Bewerb auf höchstem Niveau

Der ebenfalls neu geschaffene Pro-Bewerb (ITN von 1,00 bis 10,00) war mit spannenden Spielen ein absoluter „Hingucker“.
Der Großpetersdorfer Klaus Friedrich konnte sich im B-Bewerb bis ins Finale kämpfen, in dem er auf Dominik Horvath von der TG Rohrbach/Teich traf. Obwohl es im 2. Satz nochmals spannend wurde, behielt der erst 17-jährige Horvath die Nerven und setzte sich schließlich verdient mit 6/2 und 6/4 durch.

Das Endspiel im A-Bewerb, das Bernd Kleinschuster gegen Niki Petschnig lautete, lockte trotz kühler Temperaturen zahlreiche Besucher auf die Tennisanlage.

Petschnig begann das Finale sehr konzentriert und entschied den 1. Satz gegen die Nummer 1 des Turniers knapp mit 7/5 für sich. Danach kam Kleinschuster aber besser auf und konnte den 2. Durchgang mit 6/3 für sich verbuchen. Im 3. Satz waren dann beide Spieler durch die extrem langen Ballwechsel in Satz 1 und 2 mit ihren Kräften schon ziemlich am Ende. Bis zum 2:2 blieb es auch weiterhin sehr spannend. Nach einigen big Points, die Kleinschuster für sich entschied war die Nummer 1 des Turniers nicht mehr zu stoppen. In einem Finale auf absolutem Top-Niveau setzte sich der Grafendorfer Bernd Kleinschuster letztendlich mit 5/7 6/3 und 6/2 durch.

 

Die Turnierleitung unter der Führung von Gert Karlovits, Klaus Friedrich und Philip Wurglits konnte trotz einiger Wetterkapriolen alle Spiele planmäßig über die Bühne bringen, so dass bei der abschließenden Siegerehrung und einem gemütlichen Beisammensein das beliebte Turnier einen gelungenen Ausklang fand.

 

Ergebnisse:

 

FOTOS

 

 

Aktuelle Meiterschaft

+ Herren

Herren 1 Kreisliga OP/OW

Mannschaft  |  Spielplan  |  Tabelle

Herren 2 1. Klasse OW

Mannschaft  |  Spielplan  |  Tabelle

Herren 3 2. Klasse OW

Mannschaft  |  Spielplan  |  Tabelle

 

+ Damen

Damen Kreisliga OW/GS/JE

Mannschaft  |  Spielplan  |  Tabelle

+ Senioren

Herren 1 U35 1. Klasse B

Mannschaft  |  Spielplan  |  Tabelle

Herren 2 U35 2. Klasse B

Mannschaft  |  Spielplan  |  Tabelle

Herren +35 1. Klasse OW/GS/JE

Mannschaft  |  Spielplan  |  Tabelle

Herren +65 Landesliga B LLB

Mannschaft  |  Spielplan  |  Tabelle